Eigenschaften von Mandeln

fantásticas propiedades de las almendras y la miel

Nüsse sind seit der Antike ein Hauptbestandteil in Kulturen auf der ganzen Welt. In der Römerzeit galten Nüsse als Nahrung der Götter und ihr Verzehr war mit guter Gesundheit und Gedächtnis verbunden. Zweitausend Jahre später haben wissenschaftliche Untersuchungen diese Überzeugungen bestätigt. Derzeit ist sein Verbrauch für alle Nährstoffe und Vorteile, die sie unserem Körper bringen, in Mode.

Mandeln sind zusammen mit anderen Nüssen grundlegende Bestandteile der mediterranen Ernährung und haben einen ausgezeichneten Nährwert.  Mandeln enthalten Proteine, Fett, meist einfach ungesättigte Fettsäuren (Ölsäure), Mineralien wie Magnesium, Eisen und Kalium, Flavonoide, Antioxidantien und Vitamine wie: A, E, B1, B2.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind Mandeln ein komplettes Lebensmittel und bilden ein grundlegendes Element einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Über andere Lebensmitteleigenschaften können Sie weiterlesen. Vorteile von Olivenöl

In unserem Geschäft in Las Rozas de Madrid oder im Online-Shop können Sie viele Produkte aus Mandeln kaufen, darunter Honig mit Mandeln und anderen Nüssen, Marzipan Montoro und Nougat.

Vorteile von Rohmandeln

Die Vorteile von Mandeln, die durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt sind, sind die folgenden:

1. Cholesterin:

Nach wissenschaftlicher Literatur enthalten Mandeln einfach ungesättigte Fettsäuren und helfen, den LDL-Cholesterinspiegel, das sogenannte schlechte Cholesterin, zu senken.

2. Übergewicht:

Studien mehrerer Universitäten garantieren, dass der Verzehr von Trockenfrüchten, wie z.B. Mandeln, das Risiko von Fettleibigkeit reduziert, da Trockenfrüchte uns mehr zufrieden stellen als andere Lebensmittel mit den gleichen Kalorien und wir länger bleiben, ohne wieder Hunger zu haben.

3. Diabetes

Die Harward Public School of Health (USA) hat einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von magnesiumhaltigen Produkten und der Reduzierung des Diabetesrisikos gefunden. Mandeln sind zusammen mit anderen Nüssen eine reiche Quelle für Magnesium.

4. Demenz:

US-Krankenhausberichte besagen, dass natürliche Produkte, die reich an Vitamin E sind, wie z.B. Mandeln, den kognitiven Rückgang mit dem Alter verzögern.

5. Haare, Haut und Nägel:

Mandeln sind reich an Antioxidantien und Vitamin E. Antioxidantien neutralisieren die freien Radikale, die die Alterung unseres Körpers, einschließlich der Haut, beschleunigen. Auf der anderen Seite ist Vitamin E lichtschützend, schützt uns vor Schäden, die nicht durch ultraviolette Strahlung verursacht werden, und entzündungshemmend.

Mandeln sind eine natürliche Quelle für Vitamin B2, das Nägel und Haare stärkt.

6. Verbesserte körperliche Leistungsfähigkeit:

Das Institute of Sports Medicine of China hat gezeigt, dass der Verzehr von Mandeln die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert, indem er die Kohlenhydratspeicher reguliert und den Sauerstofftransport im Blut und im Stoffwechsel verbessert.

7. Knochen:

Mandeln sind eine reiche Kalziumquelle, so dass sie als Ersatz für Tiermilch verzehrt werden können. Die Kalziumzufuhr ist vor allem bei Kindern, älteren Menschen und Frauen in den Wechseljahren unerlässlich, da Kalzium an der Knochenmineralisierung und Muskelkontraktion beteiligt ist.

8. Darmtrakt:

Mandeln sind eine Quelle von Ballaststoffen, die den Darmtrakt begünstigen.

9. Krebs

Aufgrund des Gehalts an Antioxidantien und Vitaminen in Mandeln senkt ihr Verzehr das Krebsrisiko. Darüber hinaus wurde 2001 in der Zeitschrift Cancer Letters eine Studie über Ratten veröffentlicht, die zeigt, dass der Verzehr von Mandeln mit Haut die Anzahl der Tumorzellen in Ihrem Dickdarm reduziert.

10. Stress:

Die Mandeln mit ihrem Gehalt an Vitamin E, Vitamin B und Magnesium schützen uns vor den negativen Auswirkungen von Stress in unserem Körper.

Rohe oder geröstete Mandeln

In den meisten Fällen, in denen wir ein Produkt hohen Temperaturen aussetzen, werden wir Vitamine und andere nützliche Verbindungen aus dem Produkt entfernen. Daher ist es immer ratsam, die Produkte so natürlich wie möglich zu nehmen.

Foto 1: Honig mit Nüssen

Wie viele Mandeln pro Tag sollen wir nehmen?

Die Herzstiftung empfiehlt den Verzehr von 7 bis 8 Mandeln pro Tag. Allerdings sollte man nicht besessen sein, wenn man 7 oder 14 oder 3 ist. Was wir beachten sollten, ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung während aller Mahlzeiten und die Vermeidung von Industriekost. Es nützt wenig, mit den Mandeln streng zu sein, wenn wir dann jedes Wochenende zahlreiche alkoholische Getränke trinken.

Gleichzeitig empfehlen wir, sie roh und mit der Haut zu nehmen, da wir so alle Vitamine, Antioxidantien und Ballaststoffe erhalten.

Eine Möglichkeit, wie sie lecker ausfallen, ist, sie in Honig zu geben. Der Honig nimmt ein reichhaltiges Aroma aus der Mandel und die Mandel ist saftiger. Sie können auch Toast essen, gebraten in nativem Olivenöl extra oder Nougat, obwohl wir auf diese Weise die Vorteile von Mandeln verlieren.

Quellen:

http://infoalimenta.com/

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.